benutzer: 
kennwort: 
registrieren    passwort?
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  


Galera
Die Legende von den Zigarren, die auf den nackten Schenkeln kubanischer Arbeiterinnen gedreht wurden ist, nur ein gut ausgedachtes Märchen. Der Ort, an dem Zigarren-Legenden entstanden und entstehen ist hingegen real: Galera

Galera klingt nicht umsonst so wie Galeere. Die Bezeichnung für den Ort in der Zigarrenmanufaktur, in der die Zigarren gerollt werden, stammt aus der Entstehungszeit vieler Fabriken. Damals wurden, aufgrund des Arbeitskräftemangels, viele Sträflinge zum Zigarrenrollen herangezogen. Infolgedessen wurde auch in den Kellern von Gefängnissen gearbeitet. So entstand der Ausdruck "Galera" für die Werkstätten der Zigarrenmacher, weil die Keller oft an Schiffsbäuche erinnerten.
Die Geschichte mit den Schenkelrollerinnen entstand übrigens wohl aus der Tatsache, daß die Zigarrenrollerinnen zum Beginn Ihrer Tätigkeit die Blätter sichten/sortieren und sie z.T. dabei auf den Oberschenkeln ablegen.



Wissen Sie...
welche Deckblätter die Engländer bevorzugen?