benutzer: 
kennwort: 
registrieren    passwort?
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  


Fälschungen
Ob Kuba oder Dominikanische Republik - der Besuch einer Tabakmanufaktur gehört zu den Höhepunkten jeder Karibik-Reise. Vor den Augen der Besucher wird die Kunst der handgerollten Zigarrenfertigung offenbart. Beste Tabake, ausgebildete Zigarren-roller und

Doch wo viel Geld für rauchige Souvenirs ausgegeben wird, wittern Fälscherbanden ihr Geschäft. Zu verlockend günstigen Preisen werden vor den Fabriken und Geschäften Original-Zigarren angeboten. Doch die kurzfristige Freude über das Schnäppchen wird schon bald durch mangelnde Qualität der Zigarren, die aus Tabakresten in Hinterzimmern gedreht werden, getrübt.

Im Folgenden sind daher einige Tipps aufgeführt, wie Touristen Zigarrenfälschungen einfach erkennen können:

Grundsätzlich werden Zigarren nur in regulären Tabakläden oder in den Fabrikgeschäften gekauft. Aber auch dort sollte die Kiste genau kontrolliert werden.

Die Qualität beginnt schon bei der Verpackung. Die Box sollte gleichmäßig lackiert sein, die Scharniere neu und funktions-tüchtig sein.

Havanna-Kisten tragen ein Garantiesiegel (sello de garantia) inkl. Kopierschutz, roter Seriennummer (zwei Buchstaben, sechs Ziffern) und ein nur unter UV-Licht sichtbares, violettes kubanisches Wappen. Über der rechten oberen Ecke der Box klebt das Habanos-Logo auf weißem Grund. Zudem ist auf jeder Kiste ein holografisches Siegel angebracht. Ein Stempel auf dem Kistenboden gibt verschlüsselte Informationen über Produktionsort und Verpackungsdatum der Cigarren (Monat auf Spanisch/Jahr).

Der Zoll in Kuba beschlagnahmt Cigarren ab einer Menge von 23 Stück, wenn die Kisten nicht über das holografische Siegel verfügen und der Käufer keinen Original-Kaufbeleg eines legitimierten Cigarrengeschäftes vorweisen kann.

Die Bauchbinden sind das Aushängeschild der Zigarren. Ein exzellenter Druck, ein sicherer Sitz an der Zigarre und gleichmäßig hoch angebrachte Binden sind der Maßstab.

Die Länge der Zigarren muss immer gleich sein.

Die Zigarren sind nach Farbe des Deckblattes sortiert, kleine Nuancen sind durchaus normal.


Quelle: Bundesverband der Zigarrenindustrie, Bonn, Juli 2004.
siehe auch Zigarrenkiste
weiterführende Links www.zigarren-institut.de



Wissen Sie...
welche Zigarren "straight" sind?